Dieser Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Im Browser anzeigen

Logo des Pädagogischen Instituts der EKvW Logo der EKvW

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Auf einmal ist da diese Bank am Wegrand. Geschafft wie ich bin, nehme ich die Gelegenheit zur Pause gerne wahr. Einmal durchatmen – was für ein Ausblick hinab ins Tal auf den Weg, den ich schon geschafft habe. Der Weg war manchmal ganz angenehm zu gehen. Aber es gab auch diese steilen Abschnitte, an denen ich ernsthaft überlegt habe umzukehren – von hier oben sieht das so einfach aus.  Auf der anderen Seite der Bank führt der Weg weiter, aber ich kann nicht weit sehen, nur bis zur nächsten Wegkehre. Was wohl danach auf mich zukommen wird?
Die Zeit des Jahreswechsels ist für mich so eine Zeit des Atemholens und der Besinnung – um im Bilde zu bleiben: Sich ein wenig auf die Bank zu setzen und sich zu fragen: Wie war mein Leben im vergangen Jahr? Was war gut? Was ist mir gelungen? Wie habe ich die steilen Abschnitte gemeistert? Wo musste ich umkehren und einen anderen Weg nehmen? Und natürlich die Frage: Wie geht es weiter? Ich weiß nicht, wie Ihre Bilanz ausfällt, aber Sie werden mir sicher zustimmen: Es ist gut und wichtig, dass es solche ‚Bankpausen‘ unterwegs gibt. Es tut uns einfach nicht gut, immer nur loszulaufen. Außerdem: Auf der Bank fallen oft Entschlüsse für den weiteren Weg: Manch grundlegende, richtungsweisende Entscheidung fällt in dieser Zeit. Andere legen sich zum Jahreswechsel die üblichen Gewichte in den Rucksack für den weiteren Weg: Weniger essen, weniger Alkohol, mehr Bewegung – nur: ob das als zusätzliches Gewicht richtig froh macht – und ob die Umsetzung so gelingt?
Aus der christlichen Tradition heraus gibt es keine Wackersteine für den Rucksack – eher ein Proviantpaket.  Auch wenn Du den Weg, der vor Dir liegt, nicht genau erkennen kannst, auch wenn Du spürst, wie viel Ungewissheit unseren Lebensweg prägt und Du nicht weiter als bis zur nächsten Wegbiegung schauen kannst, sei gewiss: Du gehst nicht allein, der Dir das Leben gab hat etwas mit Dir vor und sein Segen geht mit Dir. Mit dieser Wegzehrung fällt es mir leichter, die Bank wieder zu verlassen, aufzustehen und weiterzugehen – gelassener und mit Vertrauen: „Befiehl dem Herrn Deine Wege und hoffe auf ihn; er wird’s wohlmachen.“ (Psalm 37,5) Und selbst die Gewichte im Rucksack fühlen sich dann sehr viel leichter an.
Auf ein Wiedersehen in Haus Villigst (Wir haben schöne Bänke im Park:)

Ihr
Rainer Timmer

mehr

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus den Bereichen Schule und Kirche

  • Bildung in der digitalen Welt
    Kultusministerkonferenz veröffentlicht ein hochlesenswertes und sehr informatives Papier zur Bildung in der digitalen Welt (Strategiepapier ansehen und/oder herunterladen)

  • Reformation zum Hören und Diskutieren
    Passend zum Reformationsjubiläum 2017 bietet das Programm der evangelischen Kirchen für den Privatfunk in NRW (Redaktion PEP) ab sofort Radiobeiträge zum Thema Reformation auf seiner Internetseite zum Download an.
    Gut aufbereitet mit Hinweisen zur Weiterarbeit in Gruppen. (Zur Rundfunkseite)

mehr

In diesem Jahr wird das Pädagogische Institut am

29. September in Dortmund

in Zusammenarbeit mit den katholischen Bistümern Paderborn und Münster einen

Tag für Lehrerinnen und Lehrer durchführen.

Bitte merken Sie sich diesen Tag bereits jetzt vor.

Eine erste Übersicht über die Planungen erhalten Sie unter "mehr".

mehr

Lernen und Lehren in der digitalen Welt

"Medienkompetenzen und digitale Anwenderkompetenzen sind Lernkompetenzen, die in allen Fächern gefördert werden müssen. "

Das Land NRW hat ein Leitbild für das "Lernen im digitalen Wandel" herausgegeben. Bis 2020 sollen flächendeckend in allen Schulen digitale Geräte zur Verfügung stehen.
Wir möchten Sie in diesem Jahr besonders in Bezug auf das Lernen und Lehren in der digitalen Welt begleiten und werden Ihnen in jedem Newsletter Hinweise, Tipps, Methoden und Veranstaltungen präsentieren.

  • hier werden Sie zu weiteren Informationen geleitet.
  • und hier weisen wir Sie auf spezielle Veranstaltungen hin

mehr

Schülerwettbewerb 2016/2017

"einfach frei"

Das ist das Motto im Schuljahr 2016/2017 für den Schülerwettbewerb.

Es soll ein Schulgottesdienst originell – original – anregend – aufregend geplant und durchgeführt werden.
Angesprochen sind alle Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab Sekundarstufe I.

So langsam geht der Wettbewerb in die Endphase. Ende April ist Einsendeschluss.

Wir möchten allen Schulen Mut machen sich zu beteiligen. Unter "mehr" finden Sie die Ausschreibung in einer kopierfreundlichen Version.

nach oben       mehr

Lutherbibel 2017

Es gibt eine neue Revision der Lutherbibel!

Was hat sich geändert und warum wurde die Bibel neu übersetzt?
Unter "mehr" stellen wir Ihnen die "Neue Lutherbibel" näher vor und Sie erfahren, wo Sie diese auch als Onlineversion kostenfrei erhalten.

nach oben       mehr

Medien zu Luther

  • Passend zum Lutherjahr stellen wir Ihnen zwei wertvolle und lesenswerte Biographien über Martin Luther vor. Klicken Sie bitte "mehr" an und lesen Sie die beiden Rezensionen.
  • Desweiteren stellen wir Ihnen eine DVD-Reihe mit dem Titel "Der Luther-Code" vor. Klicken Sie bitte hier und Sie erfahren mehr.

mehr

Veranstaltungshinweise

Gerne weisen wir Sie auf ausgewählte Veranstaltungen aus unserem Angebot für Lehrerfortbildung und Supervision hin.

mehr

© 2017 Pädagogisches Institut der EKvW
Redaktion: Dirk Purz

Pädagogisches Institut der EKvW
Haus Villigst
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Tel.: 02304 / 755 - 267
E-Mail: dirk.purz(at)pi-villigst.de
 
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Möchten Sie diesen Newsletter neu abonnieren oder abbestellen?
Schreiben Sie eine Mail an
verwaltung(at)pi-villigst.de.